Willkommen am DFB Stützpunkt Fürstenfeldbruck

Der SP Fürstenfeldbruck ist einer von über 350 bundesweiten Stützpunkten im Talentföderprogramm des DFB. Die Stütztpunkte bilden den Einstieg in die Talentförderung und sind seid vielen Jahren die Basis für flächendeckende Arbeit und den engen Kontakt zu den Spielerinnen und Spielern. Der SP ist auf dem Gelände des SC Fürstenfeldbruck beheimatet. Das Gelände an der Klosterseestraße bietet ideale Voraussetzungen für die Trainingseinheiten.

Das Talentförderprogramm umfasst die Jahrgänge von der U11 bis zur U15. Einmal im Jahr, kurz nach den Osterferien, werden alle Kinder des älteren E-Jugend Jahrgangs vom BfV angeschrieben um an der bundesweiten Sichtung teilzunehmen. Aus der großen Anzahl der Talente bildet ein erfahrenes Trainerteam dann den neuen Stützpunktkader der Region. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle aus welchen Vereinen und Ligen die Spieler stammen. Der Kader trainiert jeden Montag und bietet eine zusätzliche Trainigseinnheit zum normalen Vereinstraining. Im Vordergrund stehen Technikschulung und Spielformen welche die Schnelligkeit und Kreativität der Spieler fordern und fördern.

Mit Beginn der U13 bekommen die stärksten Spieler die Möglichkeit ihr Können in der Regionalauswahl unter Beweis zu stellen. In manchen Fällen geht es dann weiter in die Bayernauswahl, bei Ausnahmetalenten sogar in die U-Nationalmanschaften. Das ist aber nicht die Regel und man muss schon Realist bleiben, wenn man von der ganz großen Karriere träumt. Mit viel Fleiß, Talent und etwas Glück bietet der Stützpunkt aber den idealen Einstieg zum höherklaßigen Fußball. Dabei hat sich der SP Fürstenfeldbruck einen sehr guten Namen als Ausbildungsstätte und Sprungbrett zu den Bundesligaleistungszentren gemacht.

Das Trainerteam in Fürstenfeldbruck besteht aus drei DFB-Stützpunkttrainern und drei weiteren Trainerkollegen.